Weihnachtsfeier am Heiligen Abend

Am Nachmittag des Heiligen Abend gestalteten Dr. Gabriele und Burkhard Hagemann für die Bewohner eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier. Das Weihnachtsevangelium, besinnliche Texte und die aus dem Heiligen Land stammende Krippe standen im Mittelpunkt der kleinen Andacht. Beim Singen der altbekannten Weihnachtslieder stimmten die Senioren freudig mit ein. Musikalische Unterstützung leisteten Frau Sieglinde Sand an der Heimorgel und Frau Anni Neuber, die mit Ihrem Gesang und einem Gitarrenspiel die Feier bereicherte. Anschließend wünschte das Ehepaar Hagemann allen Anwesenden mit einem kleinen Geschenk frohe Weihnachtstage und besuchte danach auch alle anderen Senioren, die nicht hatten teilnehmen können, in ihren Wohnungen.

 
 

Auf der Weihnachtsfeier mit Bernhard und „Traindorfer Stubenmusi“

Eine rundherum gelungene Weihnachtsfeier besuchten heute, dem 11. Dezember, die Seniorinnen und Senioren vom Familiär Betreuten Wohnen im eigenen Haus. Bernhard, Betreuer und Mitglied vom Team des Familiär Betreuten Wohnen, hatte zusammen mit weiteren Helfern eine Weihnachtsfeier organisiert und durchgeführt, welche eine Bandbreite von ruhig und besinnlich bis zu heiter und fröhlich hatte. Neben den zahlreich erschienenen Bewohnern konnte er die MusikerInnen von der „Traindorfer Stubenmusi“ begrüßen, welche mit ihren zahlreichen musikalischen Darbietungen der Feier eine besinnliche Stimmung gaben. Viele weihnachtliche Geschichten und Gedichte, vorgetragen von Bernhard und auch von Frau Riegel - Leitung des Hauses - teilweise besinnlich, teilweise heiter, wechselten mit den Musik- und Texteinlagen der „Traindorfer Stubenmusi“. Ein Geschenk in Form einer Weihnachtsglocke gab es obendrein für jeden der TeilnehmerInnen. Herr Burkhard Hagemann, Geschäftsführer des Familiär Betreuten Wohnen, welcher ebenfalls zur Weihnachtsfeier gekommen war, bedankte sich bei den Organisatoren und Helfern und natürlich bei den MusikerInnen der "Traindorfer Stubenmusi" für ihr gelungenes Engagement. Von vielen Stimmen war zu hören, wie sehr die Weihnachtsfeier gefallen hat.

 
 
 

Nach oben

Adventsfeier der Seniorenrunde St. Elisabeth

Am 2. Adventssonntag fand wie alle Jahre die Adventsfeier der Seniorenrunde St. Elisabeth im Altenstädter Pfarrheim statt. 20 Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses Familiär Betreutes Wohnen nahmen daran teil und ließen sich von Herrn Pfarrer Grüner mit seiner Gitarre auf feierliche Weise auf die Weihnachtszeit einstimmen. Gemeinsam wurden weihnachtliche Lieder gesungen und der Adventssonntag wurde in besinnlicher und festlicher Weise gefeiert.

DER NIKOLAUS WAR DA!

Eine gelungene und sehr gut besuchte Nikolausfeier veranstaltete die Frauenunion Altenstadt/WN. am 5. Dezember im Familiär Betreuten Wohnen. Neben den fleißigen Helfern aus den Reihen des Familiär Betreuten Wohnen gaben mehrere Vertreterinnen von der Frauenunion Altenstadt/WN. der Nikolausfeier einen festlichen und würdigen Rahmen. Die Vorsitzende der Frauenunion, Frau Elisabeth Weiss, freute sich über die zahlreiche Teilnahme an der Nikolausfeier und trug zusammen mit weiteren Mitgliedern der Frauenunion weihnachtliche Gedichte und Geschichten vor. Auch Frau Dr. Gabriele Hagemann, Geschäftsführerin des Familiär Betreuten Wohnen, begrüßte alle Anwesenden und übermittelte die Grüße ihres Ehemannes, Herrn Burkhard Hagemann. Aber es wurde seitens der Bewohner des Familiär Betreuten Wohnen nicht nur den Darbietungen gelauscht, sondern gemeinsam und freudig weihnachtliche Lieder gesungen. Dann kündigte sich durch lautes Klingeln mit seiner mitgeführten Glocke der Nikolaus an. Wie nicht anders zu erwarten, hatte er über die Bewohner des Familiär Betreuten Wohnen nur Postitives zu vermelden. Natürlich hatte der Nikolaus jeder Bewohnerin und jedem Bewohner als Geschenk ein Nikolaussäckchen mitgebracht. Bevor der Nikolaus zu seinem nächsten Termin aufbrach bedankte er sich unter anderem bei Frau Scholz, welche die Feier mit ihrer Hammond-Orgel musikalisch begleitete. Mitglieder der Frauenunion schlossen sich dem Vorbild des Nikolaus an und verteilten ebenfalls Geschenksäckchen an die Bewohner. Aufgelockert wurde die Feier immer wieder durch musikalische Einlagen, in welchen unter anderem Frau Scholz und ein „Weihnachtsengel“ durch Flötenspiel alle Anwesenden erfreuten. Zu guter Letzt wurden auch noch selbstgemachte Bratäpfel gereicht, welche reißenden Absatz fanden. Es war wieder eine sehr gut gelungene Nikolausfeier der Frauenunion Altenstadt/WN., welche den Bewohnerinnen und Bewohnern des Familiär Betreuten Wohnen noch lange in bester Erinnerung sein wird!

 
 
 

Nach oben

free web stats